Den Aufstieg im Visier!

  • Die Ausgangsposition:

 

Es war ein Krimi von der ersten bis zur letzten Minute. 24 Sekunden vor Ende der Overtime entluden sich dann die Emotionen auf Seiten der Gäste. Der amtierende Meister aus Kufstein brachte sich nach einem dramatischen Spiel zurück in das Playoff-Geschäft und siegte in Kundl mit 6:5 nach Verlängerung. Zum großen Matchwinner avancierte dabei Herbert Steiner mit fünf Scorerpunkten. „Es war nichts für schwache Nerven. Die Mannschaft hat hart gekämpft und nie aufgegeben. Jetzt wollen wir natürlich den nächsten Sieg“, so der Goalgetter.

Vor eigenem Publikum stehen die Dragons aber weiter mit dem Rücken zur Wand. Kundl will hingegen den zweiten Matchpuck endgültig nutzen und den Einzug ins Finale feiern.

 

Ähnliche Vorzeichen gibt es im zweiten Halbfinalspiel zwischen Silz und Hohenems. Die Tiroler müssen nach der klaren 1:6-Niederlage im Ländle wieder zurückschlagen um das Aus zu verhindern.

 

  • Halbfinale (best-of-five):

 

– HC Kufstein – EHC Kundl                Freitag, 19:45 Uhr

Stand in der Halbfinalserie: 1:2

 

– SV Silz – SC Hohenems                  Freitag, 19:30 Uhr

Stand in der Halbfinalserie: 1:2

 

 

 

 

Landesliga

 

  • Die Ausgangsposition:

 

Klar und deutlich – so präsentierte sich das erste Duell zwischen den beiden Erzrivalen aus Weerberg und Mils. Die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle dabei gerecht und feierten einen klaren 5:1-Erfolg. Die Unicorns stehen in der best-of-three-Serie somit schwer unter Druck. Ein Heimerfolg ist Pflicht.

 

Richtig eng war hingegen das erste Aufeinandertreffen zwischen Kufstein und Ehrwald/Imst. Die Dragons drehten dabei einen 2:4-Rückstand im letzten Drittel binnen 1:23 Minuten in einen 5:4-Erfolg um. Mit einem weiteren Sieg in Ehrwald könnte der Außenseiter die Serie aber noch einmal verlängern.

 

 

  • Halbinale (best-of-three):

 

– EHC Mils – EHC Weerberg               Freitag, 19:30 Uhr

Stand in der Halbfinalserie: 0:1

 

– SPG Ehrwald/Imst         – HC Kufstein II Freitag, 19:30 Uhr

Stand in der Halbfinalserie: 0:1