Die entscheidende Phase beginnt!

  • Die Ausgangsposition:

 

Die Meisterschaft in der Eliteliga ist längst zu einem wahren Krimi mutiert. Nachdem der bis dato überlegene Tabellenführer aus Kundl in den jüngsten Spielen vermehrt Federn lassen musste, lacht der amtierende Meister nun wieder von der Spitze. Die Crocodiles lecken hingegen nach zwei Niederlagen und einem vernichtenden Torverhältnis von 3:18 (!) ihre Wunden. „Wir haben nach der desaströsen Leistung in Wattens gegen den Meister eine Reaktion gezeigt, mit der 1:4-Niederlage können wir aber natürlich nicht zufrieden sein. Gegen Silz müssen wir uns gemeinsam wieder auf die Siegerstraße befördern“, heißt es aus Kreisen der gebeutelten Kundler.

 

Der amtierende Meister aus Kufstein genießt hingegen wieder die angestammte Position als Tabellenführer. Nach zwei Siegen in Folge reisen die Dragons als Favorit zum Schlager nach Vorarlberg. Hohenems hat sich jüngst als neuer erster Verfolger an die zweite Position gesetzt und könnte mit einem Heimsieg sogar die Tabellenführung übernehmen. Spannung pur ist garantiert.

 

Wattens und Silz kämpfen hingegen im Fernduell um den letzten Playoff-Platz. Beide Teams halten derzeit bei elf Punkten, verlieren ist somit verboten. Die vermeintlich leichtere Aufgabe hat Wattens im Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Zirl. „Wir sind gewarnt, haben aber mit dem Erfolg im direkten Duell gegen Silz vor wenigen Tagen Selbstvertrauen getankt“, so der Tenor bei den Penguins.

 

  • Der 15. Spieltag:

 

– SV Silz – EHC Kundl                             Freitag, 19:30 Uhr

– Wattens Pinguine – EC Zirl                          Freitag, 19:30 Uhr

– SC Hohenems – HC Kufstein               Samstag, 19 Uhr

– EC Zirl – SV Silz                                   Sonntag, 19 Uhr

 

 

 

Landesliga

 

  • Die Ausgangsposition:

 

 

Die Playoff-Plätze scheinen vorerst vergeben. Mils und Weerberg haben sich mit guten Leistungen in den vergangenen Wochen von Götzens (Platz fünf) langsam abgesetzt und genießen einen Polster von sechs Punkten. Vor allem die Unicorns zeigten eine ansteigende Formkurve. Verteidiger Andreas Sarg: „Wir haben uns als Team langsam gefunden. Dieser Prozess war nicht einfach, aber jetzt machen wir die kleinen Dinge richtig. Wir dürfen gegen Ehrwald vor eigenem Publikum aber nicht nachlassen.“

Götzens steht gegen den Vorletzten aus Vomp vor einem „Muss-Dreier“. Nur mit einem vollen Erfolg kann die kleine Chance auf den ersehnten vierten Tabellenrang gewahrt werden.  

 

 

 

  • Der 7. Spieltag:

 

– EHC Mils – SPG Ehrwald/Imst              Freitag, 20 Uhr

– ESV Vomp – EC Götzens                     Samstag, 17:30 Uhr

– HC Kufstein II – Black Hawks              Sonntag, 17:30 Uhr

– EHC Weerberg – SV Silz II                  Sonntag, 18 Uhr

 

 

 

Damen-Landesliga

 

  • Die Ausgangsposition:

 

Schaffen die Damen aus Silz den ersten Saisonsieg? Am Samstag gibt es die Antwort. Gegen die SPG Kitzbühel/Kufstein wartet aber eine harte Nuss.

 

 

  • Der 4. Spieltag:

 

– SV Silz Damen – SPG Kitzbühel/Kufstein Damen  Samstag, 19 Uhr