Kundl siegt im Derby!

Tolle Stimmung beim Derby in der Kundler Eishalle und rund 450 Eishockeyfans bekamen auch ein tolles Spiel geboten. Die Hausherren dabei von der ersten Sekunde voll motiviert und auf der Anzeigentafel stand gerade mal 00:34 da hallte das erste Mal Torjubel durch die Eishalle in Kundl – Patrick Hagler traf zum 1:0 für die Crocodiles. In weiterer Folge konnte dann aber auch Kufstein immer wieder mit guten Möglichkeiten aufzeigen und in der siebten Minute sorgte Sivori auch für den 1:1 Ausgleich. Die Gastgeber aber mit mehr Spielanteilen und Hechenberger und Kreiner (Powerplay) sorgten noch vor der Pause für den 3:1 Zwischenstand. Auch im Mitteldrittel hatten die Kundler dann mehr vom Spiel – zwar konnte Herbert Steiner kurzzeitig zum 2:3 für Kufstein verkürzen, doch in weiterer Folge konnte Kundl durch Treffer von Prock, Kreiner (Powerplay) und Schöser auf 6:2 davon ziehen und somit für die Vorentscheidung im Derby sorgen. In den letzten 20 Minuten begnügten sich die Crocos auf Ergebnis halten und Haltmeier setzte in der 47. Minute mit dem 7:2 den Schlusspunkt an diesem Abend. Kundl sichert sich somit drei wertvolle Punkte und bleibt an der Tabellenspitze dran.

Im zweiten Duell des Freitag Abend vermasselten die Wattens Penguins den Gunners aus Zirl ordentlich den Heimauftakt. Die Wattener hatten dabei mehr vom Spiel und nach 40 Minuten war auf dem Eisplatz in Zirl alles klar. Die Penguins führten klar mit 6:1 und konnten das Ergebnis im Schlussdrittel noch erhöhen. Am Ende feierten die Wattens Penguins einen ungefährdeten 9:1 Erfolg und somit den zweiten Sieg in Serie.

 

Quelle: eliteliga.info
Fotocredit: EHC Kundl Facebook