Dragons holen den Titel!

Es war spannend, bisweilen hochklassig, vor allem aber mit einem verdienten Sieger. Der Eliteliga-Meister 2016/2017 heißt Kufstein Dragons. Das Team aus der Bezirksstadt feierte in der „best of five-Serie“ einen klaren 3:1-Erfolg und krönte sich in dieser Woche zum umjubelten Meister. „Die ganze Mannschaft hat sich vorsorglich die ganze Woche freigenommen“, grinste Kapitän Roland Luchner in der Stunde des Erfolges und fügte an: „Es ist schwer zu beschreiben was man in diesem Moment fühlt.“

 

In erster Linie sicher Genugtuung. Denn die Dragons mussten für diesen Erfolg sehr hart arbeiten und mussten auch im entscheidenden Spiel am Ende noch leicht zittern. Trotz komfortabler 4:2-Führung bis knapp vor Schluss blieben die Crocodiles aus Kundl im Spiel und verkürzten knapp vor der Sirene noch einmal auf 3:4. Der Treffer kam aber zu spät. Kundl-Trainer Markus Margreiter war die Enttäuschung am Ende anzusehen. „Leider kennen wir das Los Zweiter zu werden. Natürlich sind wir enttäuscht, aber ich kann der Mannschaft wenig vorwerfen, sie hat alles gegeben. Wir werden aber wieder aufstehen und zurückschlagen.“

 

Diese Woche gehört aber den Siegern. Auch der Tiroler Eishockeyverband gratuliert den Kufstein Dragons ganz herzlich zum Titelgewinn in der Eliteliga!

 

 

 

Eliteliga Finale (best of five):

HC Kufstein – EHC Kundl                       4:3 (2:0, 2:2, 0:1)

Endstand in der Serie 3:1

Fotocredit: HC Kufstein