Finale geht in die in die nächste Runde!

Eliteliga

Es ist ein Duell auf Augenhöhe. Die Finalserie in der Eliteliga zwischen dem amtierenden Meister aus Kundl und Kufstein ist nichts für schwache Nerven. Stellten die Crocodiles im Heimspiel auf 1:0, antworteten die Dragons vor eigenem Publikum mit dem Serien-Ausgleich. Unter der Woche feierte Kufstein rund um Stürmer Markus Prock einen knappen aber wohlverdienten 3:1-Heimerfolg. Obmann Gerhard Wilhelm jubelte nach den intensiven 60 Minuten über den Sieg sowie ein volles Haus. „Die Leistung ist der Stimmung gerecht geworden.“

Für Kundl-Verteidiger Christian Pittl war die knappe Niederlage „unnötig“, aber eben auch „kein Beinbruch“. Eine knappe Serie wurde ohnehin erwartet. „Dass es eng werden würde war klar. Es entscheiden Kleinigkeiten und die müssen wir eben wieder besser machen. Am Freitag spielen wir wieder vor unseren Fans, das gibt uns Kraft.“

Mit einem vollen Erfolg könnten sich die Crocodiles den ersten Macthpuck sichern.

 

 

Eliteliga Finale (best of five):
Freitag 03.03.2017

 

EHC Kundl – HC Kufstein                         19:30 Uhr

Stand in der Serie        1:1
 

Landesliga

 

Der EHC Weerberg ist Meister der Tiroler Landesliga 2017. In einem hochdramatischen Eishockeykrimi setzte sich das Team rund um Spielertrainer Michael Holst vergangenen Sonntag in der Overtime mit 8:7 gegen Kufstein II durch. Weerberg-Obmann Andreas Heim jubelte. „Es ist ein hart erkämpfter Titel. Kufstein hat eine sehr gute Mannschaft, ich bin sehr stolz auf meine Jungs.“

Landesliga Halbfinale (Endstand):

 

 

EHC Weerberg –HC Kufstein II      2:0