Showtime in Eliteliga!

Am Samstag beginnt endlich die neue Eliteligasaison. Die Favoriten sind dabei altbekannt.

„Das Imperium schlägt zurück.“ Besser kann man eine Kampfansage nicht formulieren. Die Wattens Pinguine starten die neue Eliteligasaison sinnbildlich mit dem Messer zwischen den Zähnen. Die Finalniederlage in der vergangenen Saison gegen den Meister aus Kundl traf den Seriensieger der letzten Jahre naturgemäß mitten ins Herz. Umso mehr hoffen Marc Schönberger und Co. nun auf die passende Antwort, ist der Titel das ausgegebene Ziel. Zum Auftakt müssen die Cracks auf Wattens nach Lustenau. Ein Sieg ist fest eingeplant.
Harmonische Monate verbrachte hingegen der Meister aus Kundl. Nach vielen Jahren ohne Titel setzten sich die Crocodiles in der vergangenen Saison endlich die Krone auf. Stefan Pittl und Co. haben aber längst nicht genug und streben die Titelverteidigung an. Im Heimspiel gegen Zirl hoffen die Kundler auf den nötigen positiven Startschuss. Im Tor steht mit Petr Matousek ein ehemaliger Profi aus Tschechien und sicher ein Topschlussmann, der die gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung bringen soll. Dazu kommt mit Maximilian Kreiner ein junger Spieler vom KAC nach Tirol und der Salzburger Patrick Hagler aus dem Red Bull EBYSL Team wird ebenfalls für die Crocos auflaufen.

 

Auch sonst wird es aber wieder ein heisser Kampf um die Play-off Plätze. Kufstein, Brixen und Hohenems werden dabei um die zwei verbleibenden Play-off Tickets rittern. Silz, Zirl sowie die Spielgemeinschaft werden versuchen, die „Grossen“ zu ärgern und zu überraschen.

Eliteliga, 1. Runde: 

Samstag 15. Oktober:

SPG Lustenau/Feldkirch – Wattens Pinguine (16:15 Uhr)
HC Kufstein – Silz (20:30 Uhr)
HC Falcons Woodone – Hohenems (20:30 Uhr)